Aktuelles

 

Pfingstexkursion 2022

Schaubild Pfingstexkursion 2022 Urheberrecht: © VIA RWTH

In diesem Jahr bietet das Institut für Straßenwesen wieder die Teilnahme an der gemeinsamen Pfingstexkursion der Verkehrslehrstühle an. Die Exkursion wird über den Zeitraum vom 07.06.2022 bis zum 09.06.2022 stattfinden.

Dabei steuern wir verschiedene spannende und abwechslungsreiche Orte und Institutionen in NRW an. Diesjährige Ziele sind unter anderem die Baustelle der Rheinbrücke in Leverkusen, das DuraBAST-Gelände in Köln und die Kooperative KoMo:Dnext in Düsseldorf.

mehr...

 

Aachener Fachsymposium Straßenwesen 2022 als Hybrid-Event

AFSS 2022 Logo Urheberrecht: © Setac e.V.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz zählen zu den wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit - auch mit Blick auf gegenwärtige und zukünftige Verkehrsinfrastrukturen. Daher freuen wir uns auf das das Aachener Fachsymposium Straßenwesen 2022: Im Zentrum steht dieses Jahr die Einführung des Nachhaltigkeitsgedankens ins Straßenwesen. Das Symposium bietet eine Übersicht über die dabei relevanten Aspekte, und zwar über gesamten Lebenszyklus einen Straßeninfrastruktur hinweg. Betrachtet werden unter anderem Planung und Vergabe, Material und Produktion, Transport und Herstellung sowie Betrieb und schlussendlich Recycling.


Das Aachener Fachsymposium Straßenwesen findet am 09. Juni 2022 als Hybrid-Event statt:

  • Live – Tagungsort: SuperC (Ford- und Generali-Saal, 6. Etage), RWTH Aachen University, Templergraben 57, 52062 Aachen
  • Web – Konferenz: Online-Teilnahme via Zoom, die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung

Melden Sie sich bis zum 03. Juni 2022 online an und seien Sie dabei, vor Ort oder digital!

Anmeldung

 

Dr.-Ing. Dirk Kemper wird kommissarischer Leiter des Instituts

Anfang November hat unser ehemaliger Leiter Univ.Prof. Dr.-Ing. habil. Markus Oeser, das Amt als Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen angetreten. Wir freuen uns, dass Prof. Oeser dem Institut dennoch als Lehrbeauftragter erhalten bleibt. Im Rahmen einer Vertretungsprofessur wird nun Dr.-Ing. Dirk Kemper die Leitung des Lehrstuhls und Instituts für Straßenwesen an der RWTH Aachen University übernehmen, bis eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gefunden ist.

Wir wünschen beiden für die neuen Positionen alles Gute!

 

Professor Dr.-Ing. habil. Markus Oeser wird neuer Präsident der BASt

Foto von Prof. Oeser Urheberrecht: © Campus GmbH / Steindl

Das ISAC gratuliert unserem Leiter Professor Dr.-Ing. habil. Markus Oeser, zur Berufung als Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen! Ab November 2021 wird er das Amt übernehmen, seine Ernennung erfolgte auf Vorschlag des Bundesministers für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer.

Seit 2011 leitet Professor Oeser den Lehrstuhl und das Institut für Straßenwesen der RWTH Aachen University, zudem ist er seit 2015 Dekan an der Fakultät für Bauingenieurwesen, Mitglied des Vorstandes der Fakultätentages der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten e.V. (4ING) und seit 2021 Vorsitzender des Fakultätentages für Bauingenieurwesen, Geodäsie und Umweltingenieurwesen e.V. (FTBGU). In dieser Zeit wurde das langjährige Renommee unserer Forschungseinrichtung sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der praxisorientierten Forschung durch das Wirken von Professor Oeser weiterhin gesteigert. Daher bedanken wir uns herzlich für diese wertvollen und produktiven Jahre der Zusammenarbeit.

Wir verabschieden Professor Oeser mit dem Bedauern, einen solchen Institutsleiter zu verlieren. Gleichzeitig freuen wir uns, sowohl für Herrn Professor Oeser persönlich als auch für die BASt, und wünschen alles Gute für die neue Position.

Pressemitteilung des BMVI

 

Fotorealistische Animationsfilme in der Lehre

Labor Urheberrecht: © ISAC Messung des Erweichpunktes von Bitumen mit Ring und Kugel

Mit dem Ziel sehr gute Ingenieure auszubilden ergänzen wir unsere Lehrveranstaltungen um fotorealistische 3D-Animationsfilme. In Zusammenarbeit mit einer professionellen Visualisierungsagentur werden die maßgebenden Laborversuche der Straßenbautechnik abgebildet.

Weitere Informationen und Beispielvideos präsentieren wir regelmäßig auf unserem LinkedIn-Profil.

 
 

gefahrenstellen.de – Gefahrenstellen auf Straßen erkennen und

Straßenkarte mit markierten Gefahrenstellen Urheberrecht: © gefahrenstellen.de

Unter www.gefahrenstellen.de sowie in der App (Android und iOS) kann man selbst auf Gefahrenstellen hinweisen. Andere werden per Smartphone oder Navigationsgerät gewarnt und können so passend reagieren. Daher werden alle dazu aufgerufen, Gefahrenstellen zu melden und zu mehr Sicherheit auf den Straßen beizutragen. Die Zahl der Unfälle steigt stetig, Ursachen sind oft Fehleinschätzung und spätes Bemerken von Gefahren. Mit FeGiS+ werden Gefahren erkannt und Unfälle verhindert mittels etablierter Datenquellen und der Eingaben der Webseite. Risiken werden erkannt und sicherere Wege angeboten.

Verkehrssicherheit und Prävention bieten sich neue Chancen. FeGiS+ wird im Modernitätsfonds („mFund“) durch das BMVI gefördert. 2017 und 2018 wurde die mit der Initiative für sicherere Straßen entwickelte Plattform in einer ebenfalls geförderten Studie erfolgreich getestet.

 

ISAC – Jetzt auch auf LinkedIn

Mitarbeitende Symbolbild Urheberrecht: © ISAC

Folgen Sie uns jetzt auch auf LinkedIn für regelmäßige Updates, zum Beispiel zu Forschung und Lehre an unserem Institut! Dort erhalten Sie außerdem spannende Einblicke und Fakten rund um unsere Forschungsschwerpunkte Bautechnik, Verkehrstechnik und Tunneltechnik.

https://de.linkedin.com/company/institut-fuer-straßenwesen-aachen