Psychologische Wirkung

 

Psychologische Wirkung von Arbeitsstellenlängen, -staffelungen und -gestaltungen auf den Verkehrsteilnehmer

Logos der Projektbeteiligten

Kontakt

Foto von Dr.-Ing. Dirk Kemper © Urheberrecht: ISAC

Name

Dirk Kemper

Vertretungsprofessor / Institutsleiter

Telefon

work
+49 241 80 25225

E-Mail

E-Mail
 

In diesem Forschungsvorhaben sollen die psychologischen Wirkungen der Gestaltung, der Länge und der Staffelung von Arbeitsstellen längerer Dauer auf Bundesautobahnen empirisch untersucht werden. Die Erkenntnisse werden durch umfangreiche Befragungen von Verkehrsteilnehmern sowie Fahrerbeobachtungen während der Durchfahrt von Arbeitsstellen gewonnen. Auf Basis der Beobachtungen werden Hypothesen formuliert und im Fahrsimulatorlabor verifiziert. Eine zusammenfassende Auswertung von Real- und Simulatorfahrten soll die relevanten Eigenschaften von Arbeitsstellen sowie ihre Wirkung auf den Verkehrsteilnehmer darstellen.

 

Auftraggeber

Bundesanstalt für Straßenwesen

Kooperation

Lehrstuhl für Informationsmanagement im Maschinenbau (RWTH Aachen)
Verkehrspsychologin Prof. Dr. Eva Skottke

Bearbeiter

Dr.-Ing. Dirk Kemper

Dipl.-Ing. Christian Scotti

Jahr der Fertigstellung

2016