Environmental Sustainability in Transport Engineering

Ansprechpartner

Telefon

work
+49 241 80 26516

E-Mail

E-Mail
 

Ökologische Nachhaltigkeit in der Verkehrstechnik

Wintersemester

Unterrichtssprache: Englisch

Die Lehrveranstaltung "Environmental Sustainability in Transport Engineering" ist für folgende Studiengänge relevant:

  • M.Sc. Bauingenieurwesen
  • M.Sc. Fahrzeugtechnik
  • Andere Studiengänge, die zugelassen sind

    Vorlesungsinhalte

    • Schadstoffe: Gase, Partikel
    • Schadstoffquellen: Kraftfahrzeugemissionen, Bahn-Emissionen, Schiffsemissionen, Flugzeugemissionen
    • Messung und Datenanalyse: Konzentrationsmessung von Gasen, Konzentrationsmessung von Partikeln, Analyse eines Luftqualitäts-Datensatzes
    • Deposition: Trockene Deposition Nasse Deposition
    • Minderung und Auswirkungen von Luftverschmutzung: die Rolle der Vegetation, Auswirkungen auf Menschen und Tiere, Auswirkungen auf Pflanzen, Boden und Grundwasser, Auswirkungen auf Materialien
    • Kontrolle der Emission: EU-Gesetzgebung, UK-Gesetzgebung, US-Gesetzgebung, Gesetzgebung in asiatischen Regionen
    • Lärm: Einführung in die Akustik, Das Wesen des Umweltlärms
    • Lärmquellen: Kraftfahrzeug-Emissionen, Zug-Emissionen, Flugzeugemissionen
    • Messung, Vorhersage, Ausbreitung und Bekämpfung von Lärm (unter Berücksichtigung deutscher, britischer und amerikanischer Leitfäden):
      • Lärmmessung; Vorhersage, Ausbreitung und Bekämpfung von Straßenverkehrslärm; Vorhersage, Ausbreitung und Bekämpfung von Eisenbahnlärm; Vorhersage, Ausbreitung und Bekämpfung von Flughafenlärm
    • Auswirkungen von Lärm auf Mensch und Tier
    • Umweltverträglichkeitsprüfung: Schadstoffbeurteilung, Lärmbeurteilung

    Lernziele

    In diesem Kurs werden Analysemethoden zur Bewertung der Umweltauswirkungen von Verkehrs- und Verkehrssystemen behandelt. Der erste Teil dieses Kurses umfasst technische Fähigkeiten, die für die Erstellung von Umweltverträglichkeitserklärungen für Verkehrsprojekte erforderlich sind und umfasst Themen wie die Schätzung der Luftverschmutzung, Emissionen, passive und aktive Vermehrung von Schadstoffen in der Atmosphäre und andere Auswirkungen von Transportsystemen,ebenso werden Planungskonzepte in der Entwicklung ökologisch nachhaltiger Verkehrssysteme untersucht.

    Der zweite Teil konzentriert sich auf das Verständnis der Verkehrslärmerzeugung sowie der Rauschvorhersagemethoden. In diesem Teil werden verschiedene Geräuschgenerierungsmodelle für Straßen- und Schienenverkehr sowie Flugzeuge vorgestellt. Die Studierenden werden mit verschiedenen Methoden vertraut gemacht, um die Lärmexposition zu bestimmen. Moderne Rechenwerkzeuge werden im Kurs verwendet, um Lärm- und Schadstoff-Verschmutzungskarten für städtische Gebiete unter Berücksichtigung der Topologie des Untersuchungsgebietes sowie der Wetterverhältnisse und anderer relevanter Einflussfaktoren vorzubereiten.

    Zeitumfang

    • Vorlesung: 3 SWS
    • Übung: 3 SWS

        Die Informationsbroschüre "Umweltverträglichkeit in der Verkehrstechnik" steht auf L²P zum Download bereit oder kann im Schaukasten am Institut eingesehen werden.